NEWS :

In der Mitte Alina & Toni
In der Mitte Alina & Toni

Am 08.-09.04.2017 fand in der Sporthalle Ober-Roden zum 40. Mal das Traditionsturnier um den Rödermarkpokal des KSV Urberach statt.

 

Bereits der Samstag begann mit einem Highlight aus Sicht des Veranstalters. Alina konnte zusammen mit ihrem Mixed Partner Toni (Astoria Walldorf) das Turnier in der SK 3 gewinnen. Ohne Satzverlust zog die "zusammengewürfelte“ Paarung ins Finale ein. Dort trafen die Beiden auf Tonis

ursprüngliche Mixed Partnerin. Nach 3 umkämpften Sätzen (21:18 ; 22:24 ; 21:18)

konnten Alina und Toni einen verdienten Turniersieg feiern.

Zum Abschluss der Damen-Einzel Konkurrenz konnte Katharina einen hervorragenden 3. Platz in der SK2 erreichen.

Am Sontag hat es für den KSV Urberach einen 2. Platz im Damendoppel der SK 3 durch Lisa und Dani gegeben. In der gleichen Spielklasse erreichten Franzi und Michelle einen 3. Platz. Einen weiteren 2. Platz im Damen-Doppel der SK 2 ging an Katharina und Yan.

 

Zwei lange aber gelungene Turniertage sind zu Ende. Das Highlight für den KSV Urberach war sicherlich der Turniersieg von Alina und Toni im Mixed der Spielklasse 3. Aber auch die weiteren Podestplätze von Katharina, Yan, Michelle, Franzi, Lisa und Dani konnten sich sehen lassen. Lediglich die Herren blieben etwas hinter ihren Erwartungen zurück. Nur das Herrendoppel Hagen und Alex zogen in die Hauptrunde ein, wo sie aber gegen die späteren Drittplatzierten mit 19:21 ; 20:22 im Viertelfinale das Nachsehen hatten.

 

Noch etwas Statistik am Rande. Es wurden bei 347 Matches, 825 Sätze, 23086

Punkte in 8620 Minuten gespielt. Dabei ging ein Spiel im Schnitt 24,84 Minuten.

Eine erstaunliche Zahl für 2 Tage Badminton.

 

Ein großer Dank gilt nochmals an ALLE Helfer, des KSV Urberach sowie vom Spielgemeinschaftspartner der JSK Rodgau, die zum Erfolg der 40. Auflage beigetragen haben. Sei es durch Kuchen und Salatspenden für die Cafeteria,

als auch mit ihrem Einsatz um nach den Turniertagen die Halle wieder für den

nächsten Einsatz vorzubereiten. Des Weiteren bedanken wir uns für den Arbeitseinsatz in der Cafeteria, Turnierleitung und Auf,-/Abbau und Aufräumdienst.

Weiter Bilder des Turniers werden aktuell vorbereitet und zeitnah auf die Homepage gestellt. 

Saisonziele erfüllt ; Nichtabstieg der SG 1 und Meisterschaft der SG 2

Die 1. Mannschaft der SG Urberach / Jügesheim spielt auch in der kommenden Saison in der Bezirksliga A. Durch einen verdienten 5:3 Erfolg am Samstagnachmittag, konnten die wichtigen Punkte zum Klassenerhalt errungen werden. Im Auswärtsspiel gegen den SKV Büdesheim 2 war der ausschlaggebende Faktor zum 3. Saisonsieg, die Dominanz der Herren in den Doppel und Einzeldisziplinen. Hagen / Alex und Marcel / Tobi brachten die Mannschaft mit 2:1 in Front. Die Herreneinzel Hagen, Marcel und

Tobi festigten den Sieg.

Am Sonntag ging es gegen die TG Hanau 1. Für die Gäste aus der Brüder-Grimm-Stadt ging es noch um eine theoretische Aufstiegschance. Beflügelt vom Sieg des Vortags konnte unsere Mannschaft befreit aufspielen und kratzte an einem möglichen Unentschieden, das durch das unglücklich verlorene Damen-Doppel von Yan / Lisa Fr (22:20 ; 18:21 ; 12:21) durchaus möglich gewesen wäre. So konnten bei der 5:3 Niederlage lediglich das 1. Herren-Doppel Hagen / Alex, das 1. Herren-Einzel von Hagen und das Mixed Yan / Michael F. am Sonntag ihre Spiele gewinnen.

Hanau blieb trotz dem Sieg nur Platz 2 in der Tabelle, da der Tabellenführer, die TG Friedberg bei der TG Hainhausen siegreich war. Der BV G.-Golbach/Laufach 2 und die TG Hainhausen sind abgestiegen.

 

Bereits 3 Spieltage vor Saisonende hat sich die 2. Mannschaft die Meisterschaft gesichert, probierte dadurch an den letzten Spieltagen einige Veränderung aus. Jugendspieler durften erstmalig im Seniorenbereich mitspielen und auch

Spieler aus dem „Hobby“ Bereich fanden ihren Einsatz in der Meistermannschaft.

Solch ein „Hobby“ Spieler ist auch Alexander Fecher. Heute gewann er, unter

lautem Jubel das entscheidende Spiel im 3.Herren-Einzel zum 4:4 Unentschieden, gegen die TG Hanau 4. Das Team tat sich schwer gegen einen mit neuem Spieler verstärkten Gast. So musste Michael W.  seine 1. Saisonniederlage im Herren-Doppel als auch im Herren-Einzel einstecken. Michelle / Dani im Damen-Doppel, Hendrik im 2. Herren-Einzel so wie das Mixed Muzaffar / Dani, sorgten für die weiteren  Spielgewinne.

Mit diesem Ergebnis hat die 2.Mannschaft am Ende 5 Punkte Vorsprung auf Platz 2.

Somit ist der „Betriebsunfall“ mit dem Abstieg in der letzten Saison nach nur einer Spielzeit behoben und das Team um Mannschaftsführerin Lisa Fritsche zurück in der Bezirksliga B.

Damen-Quartett Dani, Lisa, Michelle und Yan
Damen-Quartett Dani, Lisa, Michelle und Yan

Wochenende ohne Punktgewinn

Ohne 4 Stammspieler musste die 1. Mannschaft in der Bezirksliga A antreten. Mit 2:6 verlor man das Spiel gegen den 1. BV Maintal IV. Das deutliche Ergebnis spiegelte nicht zwingend das Spielgeschehen wieder. Mit etwas Glück und Zielstrebigkeit wäre auch hier ein Punktgewinn möglich gewesen. Somit konnte lediglich das 1.Herren-Doppel Philipp & Michael F. sowie das 2. Herren-Einzel von Michael W. gewonnen werden.

Bereits am Freitag unterlag die SG I im Nachholspiel beim Tabellenführer TG Friedberg mit 1:7. Katharina steuerte im Damen-Einzel den einzigen Spielgewinn für das sonst chancenlose Team bei.

 

Auch die 2. Mannschaft konnte im Spiel gegen den TV Langenselbold I nicht auf ihre 4 Stammherren zurückgreifen. Das gab dem erweiterten Mannschaftskreis die Möglichkeit sich die benötigte Wettkampfhärte im Spielbetrieb zu holen. Leider war die 1. Saisonniederlage durch diese Maßnahme nicht zu verhindern. Mit 2:6 zog man gegen das Tabellenschlusslicht den Kürzeren. Für die Spielgewinne auf Seiten der SG II sorgten Lisa im Damen-Einzel als auch mit Dani zusammen im Damen-Doppel. Die Mannschaft war bereits vor diesem Spieltag in die Bezirksliga B aufgestiegen.

 

Am 26.03. geht es am Saisonfinale gegen die Mannschaften TG Hanau I und IV. Für die SG 1 geht es darum die benötigten Punkte gegen den Abstieg zu holen. Die SG II möchte die Meisterschaft in eigener Halle feiern. Spielbeginn ist um 10:30 Uhr in der Sporthalle Jügesheim. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen.

2. Mannschaft Aufsteiger in die Bezirksliga B

Bereits 3 Spieltage vor dem Ende der Punktrunde 2016/17 konnte die 2. Mannschaft der SG Urberach/Jügesheim den Aufstieg in die Bezirksliga B feiern. Beim BV Stockstadt/Zellhausen II gewann das Team mit 5:3 und sicherte sich den noch fehlenden Punkt zur Meisterschaft. Der Gegner musste krankheitsbedingt auf einen vierten Herrn verzichten, so dass die Spiele im 2.Herren-Doppel und das 3. Herren-Einzel kampflos an die SG gingen.

Das Ergebnis spiegelte die Dominanz im 1. Herren-Doppel wieder. Muzaffar & Michael W. gewannen hier deutlich mit 21:15 / 21:11. Für den vierten Spielgewinn und den damit erlösenden Punktgewinn zum Aufstieg sorgte Michael W. mit 21:19 / 21:19 im 1. Herren-Einzel. Hendrik sorgte mit einem klaren Zweisatzsieg 21:15 / 21:13 im 2. Herren-Einzel für den 5:3 Sieg.

 

Zum Aufstiegsteam gehören: Lisa Fritsche, Michelle van den Akker, Alexander Resch, Hendrik Otto, Muzaffar Ahmed, Marvin Koch (nicht im Bild), Daniela & Michael Wernert.

 

Die Punktrunde wird am kommenden Sonntag den 05.03.2017 in der Halle Urberach fortgesetzt. Die SG I trifft auf den 1. BV Maintal IV und die SG II auf den TV Langenselbold. Spielbeginn ist jeweils um 10:00 Uhr.

10. Spieltag: SG1 siegt im Derby ; SG2 marschiert Richtung Aufstieg

Das Derby am 10. Spieltag gegen den Tabellenletzten TG Hainhausen endete für die

1.Mannschaft der SG Urberach/Jügesheim mit dem erhofften Sieg. Gegen den Ersatzgeschwächten Nachbarn zeigte das Team von Mannschaftsführer Hagen keine Schwäche und siegte deutlich mit 7:1. Bereits vor Spielbeginn gingen das Damen-Doppel und Mixed auf Grund einer fehlenden Dame beim Gegner an die heimische Mannschaft. Zum Erfolg beigetragen haben die Herren-Doppel Hagen & Tobi und Philipp & Michael F. sowie die 3 Herren-Einzel von Hagen, Tobi und Philipp.

Mit nun 8 Punkten hat man 4 Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz.

Diesen belegt die Mannschaft des BV G.-Goldbach/Laufach II vor der TG Hainhausen.

 

Die 2. Mannschaft ist ihrem Ziel Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga B einen weiteren Schritt nähergekommen. Mit der TSG Erlensee konnte ein direkter Verfolger in heimischer Halle mit 5:3 besiegt werden. Wie erhofft konnte das Herren-Doppel Muzaffar & Michael W. sowie das Damen-Doppel Michelle

& Dani ihre Spiele gewinnen. Dani & Muzaffar gewannen danach im Mixed deutlich in 2 Sätzen. Michael W. im 1. Herren-Einzel und Hendrik im 2. Herren-Einzel mussten in den 3 Satz gehen, konnten aber in diesem ihr Spiele für sich entscheiden. Erstmalig zum Einsatz im Seniorenbereich kam unser Jugendspieler Marvin, er zeigte eine

engagierte Leistung die leider nicht belohnt wurde. Bei noch ausstehenden 3 Spielen hat das Team nun 4 Punkte Vorsprung auf die Verfolger.

 

Für die 2. Mannschaft geht es am 26.02. zum BV Stockstadt/Zellhausen 2.

Die 1. Mannschaft trifft am Freitag den 03.03. auswärts auf die TG Friedberg 1.

Erfolgreicher Start ins neue Jahr

Erfolgreicher Turnierauftakt im Jahr 2017 für die Badmintonspieler des KSV Urberach. Beim 11. A/B/C Neujahrsturnier des PSV Grün-Weis Wiesbaden am 07.01.2017 belegten die Akteure des KSV sehr erfreuliche Ergebnisse. Im gemischten Doppel wurden Dani und Michael ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen ohne Niederlage in das Endspiel ein. Dort mussten sich die Beiden nach 3 Sätzen mit 18:21, 21:19, 17:21 einer Paarung der DJK Ludwigshafen geschlagen geben. Die 2. Paarung Lisa und Hendrik (JSK Rodgau) gingen als Gruppen Zweiter ins Viertelfinale. Hier verlor man dann allerdings in 3

Sätzen.

Im Damen-Doppel erreichte Dani zusammen mit Lisa einen weiteren Podestplatz. Im Spiel um Platz 3 besiegten Sie die Paarung der TSG Rohrbach nach 3 Sätzen und konnten sich somit für die unglückliche Niederlage im Halbfinale rehabilitieren.

In einem starken Teilnehmerfeld konnte das Herren-Doppel Hendrik und Michael nach einem souveränen Einzug in das Viertelfinale ihr konstantes spielerisches Niveau nach einem langen Tag nicht mehr halten und verloren etwas unglücklich im 3. Satz.

Mit dem Zweiten und Fünften Platz im gemischten Doppel sowie dem Dritten und Fünften Platz in den Doppeldisziplinen konnte man überaus zufrieden mit dem Turnierverlauf sein.

 

Die Punktrunde wird am 22.01. fortgesetzt.

Die Mannschaften der SG Urberach/Jügesheim treffen dabei um 10:30 Uhr in der Sporthalle Jügesheim auf den BV G.-Goldbach/Laufach II und V.

Bezirksrangliste U19  - 1. Platz für Alina

Am vergangenen Wochenende konnte Alina die 1.Bezirksrangliste im DE U19 in Friedrichsdorf gewinnen. Ein großer Erfolg für unsere Nachwuchsspielerin, der Auftrieb für die anstehenden Ranglisten geben wird.

Bericht zu den Bitburger Open 2016

Zu sechst machten wir (Lisa, Franzi, Michelle, Hendrik,Marcel und Alex) uns am Samstag (05.11.) morgens auf den Weg nach Saarbrücken, um uns die Halbfinalspiele aller Disziplinen der Bitburger Open anzuschauen. Eines der größten Highlights war das Spiel des deutschen Herrendoppels Michael Fuchs & Johannes Schöttler gegen ihre dänischen Kontrahenten Kim Astrup & Anders Skaarup Rasmussen. Nach einem starken ersten Satz (21:15) mussten die deutschen den zweiten Satz mit 10:21 relativ deutlich an das dänische Doppel abgeben. Im dritten Satz konnte dann allerdings, nach diversen Schlägerwechseln, der Finaleinzug perfekt gemacht werden (21:15). Während diesem Spiel erreichte die Stimmung in der Halle ihren Höhepunkt. Jeder Punkt unseres Doppels wurde lautstark bejubelt und nach Spielende wollte der Applaus gar kein Ende mehr nehmen. Das zweite Herrendoppel des Tages überzeugte mit einer überragenden Spielgeschwindigkeit. Anders als bei dem Spiel der Deutschen war das Tempo hier deutlich höher. Die beiden späteren Turniersieger Yew Sin Ong & Ee Yi Teo aus Malaysia konnten dieses Spiel in drei Sätzen 21:16, 18:21, 21:17 für sich entscheiden. Sehenswert waren auch die Spiele der Damen. Diese waren durchweg sehr ausgeglichen, was dazu führte, dass diese Spiele gerne mal eine Stunde dauerten. Gerade im Doppel war jeder Ball hart umkämpft und wir bekamen lange und intensive Ballwechsel zu sehen. Chen Qingchen & Jia Yifan aus China konnten sich mit einem Ergebnis von 20:22, 21:13 und 21:15 gegen Tiara Rosalia Nuraidah & Rizki Amelia Pradipta aus Indonesien durchsetzen und ins Finale einziehen.

Ein rein chinesisches Finale im Damendoppel verhinderten die Thailänderinnen Jongkolphan Kititharakul & Rawinda Prajongjai. Sie bezwangen in drei Sätzen Huang Dongping & Li Yinhui mit 21:11, 18:21, 21:18.

Auch im Dameneinzel war die Dominanz der Chinesinnen erkennbar. Mit einem Ergebnis von 21:18, 18:21, 21:18 siegte die spätere Turniersiegerin He Bingjiao im längsten Spiel des Tages (68 Minuten) gegen Busanan Ongbamrungphan aus Thailand.

Nach etwas mehr als sieben Stunden waren alle Finalisten ermittelt. Mit einem Abstecher nach Frankreich beendeten wir ein sehr gelungenes Wochenende. Wir waren uns alle einig, dass man so etwas gerne wiederholen möchte.

3. Plätze beim Odenwaldcup 2016

Beim Odenwaldcup 2016 der SG Reinheim / Zeilhard belegte Michael unter 22 Teilnehmer einen hervorragenden 3. Platz im Herren-Einzel C. Im Halbfinale musste er sich dem späteren Turnier-Sieger von der SG Walldorf Astoria mit 23:25 / 10:21 geschlagen geben. Das Spiel um den 3. Platz konnten er mit 21:15 / 21:11 gegen seinen Gegner vom BV Darmstadt gewinnen.

 

Ebenfalls einen 3. Platz erreichten Katharina und Yan im Damen-Doppel B. Nach dem 1. Platz in den Gruppenspielen mussten sich die Beiden im Halbfinale geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 behielten sie aber die Oberhand und erreichten ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen.

 

Weitere Teilnehmer der Spielgemeinschaft waren : Franzi, Lisa, Michelle, Alex & Hendrik 

3. Platz von Alina und Michael beim JuSeKo-Cup 2016

Beim 8. Frankfurter JuSeKo-Cup 2016 des BV Frankfurt 06 belegten Alina und Michael einen hervorragenden 3. Platz unter 22 Paarungen.

 

Im Halbfinale mussten sie sich lediglich den späteren Siegern aus Büdesheim geschlagen geben. Nach 3 umkämpften Sätzen lagen Alina und Michael bereits mit 14:19 im 3. Satz zurück, kämpften sich wieder ran und konnten dann beim Stand von 21: 20 ihren einzigen Matchball nicht verwandeln. Mit 23 :21 verlor man letztendlich denkbar knapp diesen entscheidenden Satz zum Finaleinzug. Im Spiel um Platz 3 lies man den Gegnern aus Unterliederbach/Höchst keine Chance und gewann mit 21 : 18 ; 21 : 14.

Die Besonderheit beim JuSeKo-Cup ist die Kombination aus einem Erwachsenen (O19) und einem Jugendlichen (U19).

 

Ergebnisse vom Mixed

Dani und Michael gewinnen im Mixed den Friedberger Wetterau-Cup 2016

 

Dani und Michael sind erfolgreich in die Turniersaison gestartet. Sie gewannen souverän die Konkurrenz in der Basic-Class beim Wetterau-Cup der TG Friedberg.

 

Ohne Spiel und Satzverlust zog man nach 5 Spielen ins Finale ein, dort wartete eine chinesische Paarung des TV Niederrad. Diese Paarung konnte bereits in der Gruppe geschlagen werden. Letztendlich wurden die Beiden auch im Finale ihrer Favoritenrolle gerecht und holten den Turniererfolg für den KSV Urberach.

 

Ergebnisse vom Mixed

 

Im Herren-Einzel der Classic-Class schied Tobi leider nach den Gruppenspielen aus. In einer sehr ausgeglichenen Gruppe fehlte ihm letztendlich das nötige Quäntchen Glück zum Einzug in die K.O. Runde.

 

Abteilungs-Radtour am 19.06.2016

Die jährliche Radtour ging in diesem Jahr vom Häfnerplatz in Urberach bis zum Marktplatz in Groß-Umstadt und zurück.

 

Die Tour führte uns auf dem Hinweg über Eppertshausen, Münster und Altheim. Wir fuhren über gut befahrbare Wald,-Feldwege und ruhige Nebenstraßen auf den Marktplatz nach Groß-Umstadt. Nach ca. 20 km wartete dort ein reservierter Tisch auf hungrige und durstige Radfahrer des KSV.

 

Zurück ging es für die 10 Radler über Richen, Harpertshausen und Hergerhausen mit Einkehr im Biergarten der Langfeldsmühle.

 

Nach knapp 43 km war dann der Rest der Truppe wieder in Urberach angekommen. Bis auf ein paar vereinzelte Regentropfen blieben wir bis kurz vorm Ziel vom Pech verschont. Auf der Höhe des Sportplatzes in Eppertshausen musste dann aber unser jüngster Teilnehmer nach einem kapitalen Reifenschaden die Segel streichen.

 

Ein Dank gilt an die Teilnehmer der Fahrt und vor allem an Michael Hippler, der wieder einmal eine sehr schöne und abwechslungsreiche Tour ausgearbeitet hat.

Neue Turniere verfügbar !!